Gays finden ist heute wesentlich einfacher, als zu früheren Zeiten, dem Internet sei Dank. Es gibt eine Vielzahl von Portalen, auf denen sich Schwule kennenlernen und auf ein Date verabreden können. Aber welcher Online Schwulenfinder bringt Dich wirklich ans Ziel Deiner Träume? Immer mehr Gleichgesinnte sind in den letzten Monaten auf Planet-Randy gelandet, der jungen und aufstrebenden Plattform, die vieles anders macht als die Etablierten. Schau Dich einfach einmal kostenfrei und unverbindlich um und entscheide Dich dann, ob Du Deine neuen Gayfreunde hier finden möchtest. Deine Chancen stehen gut.

Eins sei vorweg gesagt: Für die Suche nach Deinem Lieblingsstecher oder neuem Lebensgefährten wirst hier etwas Geld in die Hand nehmen müssen. Während andere Portale für Gays-Kontaktanzeigen Dich zu zeitlich befristeten Abos verpflichten, bezahlst Du auf Planet-Randy nur für Deine wirklichen Aktivitäten. Kurz erklärt: Umschauen kannst Du Dich jederzeit gratis, für Deine Eigenwerbung und für das Kontaktieren anderer Schwuler, Gays und Bi‘s musst Du „Randys“ einsetzen. Sie sind die Währung auf dem Planeten, können nur hier eingesetzt werden, sie sind nicht handelbar und können nicht zurückgegeben werden. Ein Kontingent für Deine ersten Gehversuche schenken wir Dir nach Deiner Registrierung.

Darum funktioniert Gays finden auf Gratis-Portalen nicht

Wer Gays finden möchte, sollte durchaus etwas Geld in die Hand nehmen – und das hat viele gute Gründe: Als Macher von Planet-Randy sind wir davon überzeugt, dass Gratis-Portale nicht funktionieren können. Sie sind voll mit Platzhalter-Profilen, hinter denen keine echten Menschen stehen. Und sie sind überlaufen von Voyeuren, die einfach nur gucken wollen und andere mit nervigen bis widerlichen Kontaktaufnahmen zuschütten. Weil Anfragen auf unserem Planeten etwas Geld Kosten, bist Du vor Verarsche und unseriösen Anfragen so gut wie möglich geschützt. Hier wirst Du echte Gays online finden, die Accounts verifizieren wir regelmäßig. Dafür bezahlen wir Mitarbeiter ebenso, wie für Deinen persönlichen Support, falls Du einmal technische oder sonstige Fragen hast. Und dank weiterer Mitarbeiter hast Du hier jederzeit eine Flirtchance.

Du möchtest spannende Gays daten, hast Dein Randys-Kontingent aber schon verbraucht? Neue Randys kannst Du jederzeit online sicher nachkaufen. Du gehst keine Abonnements ein, jede Bestellung ist ein in sich geschlossener Vorgang, der Dich zu nichts weiter verpflichtet. Die Preise haben wir günstig und fair gestaltet: Wer gerade nur eine kleine Anzahl von Randys bestellt, zahlt in der Relation einen ähnlichen Betrag wie derjenige, der hunderte Randy ordert. Wir möchten, dass ihr Gaydates für das wahre Leben online verabredet, dass ihr euch hoffentlich sympathisch finden und vielleicht verlieben werdet. Niemand soll dabei unter Druck gesetzt werden – und schließlich gilt auch für das Schwulen-Dating: Die beste Werbung für uns sind eure Empfehlungen unter Gleichgesinnten.

Wer sich Zeit für sein Profil nimmt, ist klar im Vorteil

Du hast Dich bereits umgesehen, hast in den ErsuchtIhn-Kontakten interessante Männer und Boys aus Deiner Stadt oder Region gefunden? Dich juckt es in den Fingern, jetzt gleich einen Anstupser auf die Reise zu schicken? Unser Tipp: Mach das noch nicht, es würde erstens noch gar nicht funktionieren und zweitens würdest Du keinerlei Interesse beim Gegenüber wecken. Noch gibt es auf Planet-Randy weder einen Namen, noch ein Bild von Dir. Also musst Du Dich erst registrieren und Dein Profil erstellen, bevor Du Gaykontakte online knüpfen wirst. Keine Sorge: Das geht alles recht schnell, wenn Du willst. Deine Chancen wirst Du erheblich steigern, wenn Du Dir für Deine ersten Eingaben etwas Zeit nimmst und ein wenig überlegst, bevor Du etwas über Dich veröffentlichst.

Du möchtest sicher möglichst viele Gays online kennenlernen, um Deine Chance auf ein Date im wahren Leben maximal zu steigern. Dieses Ziel erreichst Du mit ehrlichen Angaben. Denke immer an das große Ziel, das erste Treffen im echten Leben: Spätestens dann würde auffallen, wenn einer geflunkert hätte und manches Date ist auf diese Weise schneller beendet worden, als man vorher gedacht hätte. Du teilst uns Dein Alter und Deinen Wohnort mit, so können Dich andere Gays später über Deine Postleitzahl daten. Im nächsten Schritt sendest Du Deine erste Botschaft, denn jetzt sollst Du Dir einen Nickname ausdenken, Deinen Rufnamen auf unserem scharfen Planeten. Wen oder was suchst Du hier? Ungeschützten blanken Sex mit gegenseitig blasen und Natur-Sekt? Okay: Das war eine derbe Aufzählung, aber die Botschaft ist die: Wenn Du Sex und nochmal Sex suchst, dann wählst Du halt einen geilen bis versauten Namen. Dadurch reduzierst Du Dich allerdings auf die eine Sache. Wer Partnerschaften und gute Freunde sucht und für wen Sex nicht gleich am Anfang stehen muss, wird seinen Nickname braver klingen lassen.

Für die Registrierung bzw. den Nickname haben wir noch drei Tipps für Dich:

  1. Verwende nicht Deinen wirklichen Namen
  2. Nehme keinen Namen von Prominenten. Unter denen, die unter uns weilen, gibt es etliche, die darauf empfindlich reagieren könnten und rechtlich gesehen gute Argumente auf ihrer Seite haben.
  3. Vertrete kein finanzielles Interesse auf Planet-Randy, mit solcher Motivation bist Du hier auf dem falschen Planeten gelandet, früher oder später würden andere Dich beim Support melden.

Nur mit einem guten Profilbild wirst Du gute Schwule treffen

Mit einer E-Mail bestätigen wir Deine Registrierung, jetzt kannst Du Dich erstmals anmelden und könntest schon andere Schwule online treffen. Du findest weit über 100.000 Männer aus Deutschland, aus Österreich und aus der Schweiz. Ohne Foto wäre dieses Mühe allerdings vergebens, schade um Deine ersten Randys! Suche also jetzt nach einem schönen Profilbild, das gut ausdrücken kann, wen und was Du hier suchst. Regel eins: Keiner ist perse hässlich, sondern immer nur so unattraktiv, wie er sich auf seinem Foto macht. Bestimmt ist Dir bei Deinem virtuellen Rundgang schon aufgefallen, was den einen Gay für Dich attraktiv macht, was Dir nicht gefällt oder Dich sogar abstößt. Du solltest nicht andere Bildmotive kopieren, aber auf diese Weise bekommst Du schon einige Fingerzeige dazu, wie Du auf Planet-Randy erfolgreich Schwule daten kannst.

Über gute Fotos entscheidet mehr als nur ein Bauchgefühl. Schon zu Zeiten, als die Partnersuche noch Print und analog ablief, gab es es die wissenschaftliche Sparte der Dating-Psychologie. Die beschäftigt sich grundlegend mit zwei Fragen: Wie gestaltest Du ein Date erfolgreich und wie bekommst Du es hin, andere Gays im Vorfeld erfolgreich zu daten? Alle Studien kommen in einem Punkt zu einem völlig unstrittigen Ergebnis: Das Profilbild spielt eine überragende Rolle. Denn der erste Eindruck entscheidet: Das unterscheidet das Dating übrigens in keiner Weise vom Anmieten einer Wohnung oder vom Kauf eines Autos. Und es gibt harte Facts dazu, was ein gutes von einem schlechten Foto unterscheidet.

Hier sind unsere Tipps für Dein Erfolgsfoto

Hier sind die wichtigsten Hinweise zu Deinem Profilbild:

  • Verwende ein aktuelles Foto. Beim Date solltest Du in etwa so aussehen, wie Dich Dein Foto zeigt.
  • Zeige Dich authentisch. Trage Klamotten, mit denen man Dich auch im Alltag antreffen wird. Schmier Dir kein Gel in die Haare, wenn Du das sonst nie tust. Brezel Dich nicht auf, zeige Dich anderen so, wie Du bist.
  • Schnappschüsse wirken stärker, als gestellte Aufnahmen. Solche Bilder entstehen oft im Urlaub. Fotos vom Strand oder aus den Bergen sind oft hervorragende Profilbilder.
  • Passfotos und Bilder aus der letzten Bewerbung eignen sich nicht für den Schwulenfinder. Sie sind zu langweilig.
  • Veröffentliche keine Gruppenfotos: Der Gegenüber soll schließlich nicht lange rätseln, wer hier eigentlich gemeint ist. Und nicht jeder, der so abgebildet wird, muss zwangsläufig damit einverstanden sein.
  • Muskeln, einen schönen Body und Tattoos kannst Du gern zeigen. Pornografische Bilder müssen wir umgehend löschen.
  • Reiße nicht die Augen auf, das wirkt auf andere aggressiv. Lieber etwas blinzeln.
  • Platziere Hobbys im Motiv, wenn Sie zu Dir gehören.
  • Dein Lächeln verbreitet den klaren und offenen Appell: Sprich mich an!
  • Frage Freunde nach deren Meinung zu Deinem Profilbild. Sie schätzen unsere Stärken und Schwächen oft ganz anders ein, als wir selbst uns sehen.
  • Achte auf die Bildqualität, damit meinen wir die technischen Aspekte wie Farben und Kontraste, Auflösung, Schärfe, Zuschnitt und einen möglichst hohen Pixelwert (dpi).

Wenn Du kein Bild finden kannst, das Dich überzeugt, mache neue. Zusammen mit Freunden oder bei einem guten Portrait-Fotografen. Es wird sich lohnen. Tausche das Profilbild nicht in kurzen Abständen aus, das erweckt den Eindruck von Sprunghaftigkeit und Unsicherheit. Dieses Bild ist Deine Marke – etablierte Firmen ändern ihre Logos auch nicht alle paar Monate. Du kannst später gern weitere Bilder hochladen und solltest diese Option unbedingt nutzen, weil Bilder immer etwas über Dich erzählen. Diese Fotos schauen sich allerdings nur solche Schwule an, die Du mit Deinem Profilbild überzeugen konntest.

Spannende Gays finden mit einem originellen Flirttext

Lasse Dir beim Flirttext etwas einfallen, erhöhe Deine Chancen, gute Gays zu finden. Wer gut, fehlerfrei und interessant formulieren kann, wird hier punkten. Hier kann auch ein Lebensmotto stehen oder ein Zitat, das zu Dir passt. Besser ist es aber immer, wenn Du Deine Botschaft selbst formulierst. Auch dazu ein Tipp aus der Dating-Psychologie: Nerve andere im Schwulenfinder nicht damit, was früher einmal war. Schwärme von eurer gemeinsamen Zukunft und schildere, worauf Du Dich mit dem neuen Partner freust.

Ein guter Abgleich dafür, ob zwischen euch beim Schwulen-Dating die Chemie stimmen wird, ist unser „Partnergramm“ als letzter Teil des Profils. Das ist eine Grafik, in der Du Werte und Charakterzüge bewertest: Was zählt für Dich im Leben? Was ist Dir weniger wichtig?

Mit vielen Tools kannst Du Deine Gay Kontaktanzeige bekannt machen

Setze Deine Randys ein und erkunde unseren scharfen, geilen und lüsternen Planeten. Schon mit wenig Einsatz kannst Du die Zahl Deiner Freunde in unseren Gay-Kontaktanzeigen schnell vergrößern. Dazu eignet sich unser Matchfinder bestens, hier schlagen wir Dir täglich andere Schwule vor, die zu Deinem Profil passen könnten. Männer, die Dir sympathisch sind, klickst Du an. Sie werden über Dein Interesse informiert und werden automatisch in Deine Freundesliste eingereiht. So kannst Du sie später schnell wiederfinden. Im Matchfinder kannst Du auch anklicken, wen Du nicht magst. Diese Mitglieder werden Dir künftig nicht mehr angezeigt. Grundsätzlich könnt ihr euch immer wirksam vor Stalking schützen, indem ihr andere blockiert oder meldet.

Seid nett zueinander beim Schwulen-Dating

Probiere aus, mit welchen unserer Tools Du am Besten Gays finden und Gays daten kannst. Dabei entwickelt jeder im Lauf der Zeit seine eigene Taktik, daher geben wir hier keine allgemeinen Tipps. Und nicht jeder kann die gleiche Summe Randys investieren. Seid freundlich in den Konversationen und begegnet euch mit Respekt. „Wer vögeln will, muss höflich sein“, sagt der Volksmund mit Recht. Überfrachtet das Schwulen-Dating nicht mit überzogenen Erwartungen, setzt euch nicht unter Druck. Oft ist schon eine Menge erreicht, wenn im ersten Date ein zweites verabredet wird und dieses auch zustande kommt.

Wir wünschen euch viel Spaß auf Planet-Randy und dass eure Wünsche wahr werden.

Echte Schwule kennenlernen und daten auf Planet-Randy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.