Du stehst auf Natur-Sekt und suchst spannende Partner, die Dein Faible dafür teilen? Echte Partner, die Du online über interessante Profile entdecken kannst? Dann schaue Dich mal auf Planet-Randy um, der neuen und steil aufstrebenden Dating-Plattform für Schwule, Gays und Bi‘s. Über 100.000 Kontakte mit echten Männern aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz haben wir Dir zu bieten.

Planet-Randy ist keine Internet-Nische für Männer, die ausschließlich auf der Suche nach Natur-Sekt-Freunden sind. Du findest Kerle und Boys aus allen Alters- und Gewichtsklassen sowie aus allen gesellschaftlichen Schichten. Für viele ist Wet Sex, Pissing, Urophilie und Undinismus nur eine der sexuellen Spielarten, auf die sie stehen. Entdecke selbst, wer wie Du Spaß auf spannenden und nassen Sex hat. Auf Planet-Randy kannst Du Dich jederzeit kostenfrei und unverbindlich umsehen und Natur-Sekt-Freunde bestimmt auch in Deiner Gegend finden. Um zu Männern, die Dir sympathisch sind, Kontakt aufzunehmen, musst Du etwas Geld investieren, Deine Aktionen bezahlst Du mit unseren „Randys“: Zum Start auf unserem Portal schenken wir Dir ein Kontingent. Du schließt mit uns keine Verträge oder Abos und Du bist jederzeit frei in Deiner Entscheidung, wann Du wie viele Randys nachkaufst und einsetzen möchtest. Solltest Du eine gewisse Zeit lang nicht aktiv werden, so hat dies keinen Einfluss auf Deine Mitgliedschaft, ebenso bleiben Deine gekauften Randys gültig.

Planet-Randy ist sicher und frei von Werbung

Wir haben uns einige Gedanken gemacht und Seiten von Mitbewerbern gecheckt, bevor wir Planet-Randy ins virtuelle All geschossen haben. Unser oberstes Ziel ist es, dass Du mit unserem Schwulenfinder schnell Erfolge feiern und Dates im echten Leben verabreden wirst. Dabei möchten wir Dich gern unterstützen und Dir eine sichere Umgebung fürs Surfen und Chatten anbieten. Ebenso ist unser Planet frei von Werbung und er wird es auch bleiben. Klar wurde uns schnell: Gratis-Portale stehen Deinem Erfolg im Weg, weil sich dort zu viele User herumtreiben, die es nicht ernst meinen und einfach „nur mal gucken“ wollen. Für Deinen Support und Deine Sicherheit bezahlen wir Mitarbeiter, die darüber hinaus regelmäßig die Profile verifizieren. Diese Ausgaben refinanzieren wir über den Verkauf der Randys. Wir schützen Dich jederzeit vor Stalking, Du kannst andere blockieren oder dem Support melden.

Vor allem sollst Du Spaß dabei haben, spannende Männer für Natur-Sekt und mehr kennenzulernen und zu kontaktieren. Dein Auftritt entscheidet über Deinen Erfolg, mit Deinen Angaben sendest Du Botschaften an die Community. Wer offensiv nach Partnern für Natur-Sekt sucht, kann dies selbstverständlich tun, grenzt sich allerdings stark ein und dürfte für weniger Männer interessant sein als einer, der sich viele verschiedene Optionen offenhält. Zu bedenken ist auch, dass sicher nicht jeder auf Natur-Sekt-Spiele steht. Die Erfahrung zeigt: Bei solch intimen Wünschen ist es eher ratsam, erst im vertraulichen Chat auf Vorlieben zu sprechen zu kommen oder sogar erst beim Date im wahren Leben. Aber jeder Gay ist anders und am Ende ist es immer Deine Entscheidung.

Deine Angaben sind Botschaften an Natur-Sekt-Freunde und andere Schwule

Deine erste Botschaft an die schwule Gemeinde und an eventuelle Natur-Sekt-Fans ist Dein Nickname, den Du frei wählen kannst. Er sollte nicht Dein wahrer Name sein, kann aber mit ein wenig Fantasie Informationen über Dich transportieren: Dies können Hobbys oder Deine beliebten Reiseziele sein. Wähle einen neutralen Namen und halte Dir alle Optionen dazu offen, welche Art von Sex Du mit Deinem neuen Freund gern erleben möchtest. Für viele Bewohner unseres Planeten steht Sex übrigens gar nicht im Vordergrund. Sie suchen Partner und Freunde fürs Leben, mit denen sich alles weitere auch später gern ergeben kann.

Mache bei der Registrierung und später beim Profil stets wahre Angaben und denke an das erste Date, das ihr vielleicht schon bald verabredet. Wenn Du dabei merkst, dass der andere falsche Angaben gemacht hat, um seine Chancen zu steigern, dürftest Du zurecht enttäuscht sein, ihn wahrscheinlich schnell wegschicken oder das Treffen selbst beenden. Es klingt altmodisch, ist aber auf allen Dating-Börsen absolut richtig: Ehrlich währt am längsten…

Erfolgsfaktor Nummer eins ist Dein Profilbild

Dein Profilbild entscheidet darüber, ob sich überhaupt jemand dafür interessiert, was Du über Dich in Deinem Profil angibst. Also muss es andere aufmerksam machen, Interesse wecken und Sympathie verbreiten. Schau Dir andere Profilbilder an und frage Dich, warum Dich dieser Mann interessiert und ein anderer nicht. So kannst Du ein Feeling dafür entwickeln, was ein gutes Begrüßungsfoto ausmacht. Verstelle Dich auf dem Foto nicht und gib nicht mit Sachen an, die Du nicht kannst oder nicht besitzt. Sei möglichst authentisch und frage am besten Freunde, bevor Du Dein Profilbild online stellst. Denn oft sehen wir uns selbst völlig anders, als andere uns einschätzen. Wähle ein Profilbild, das Du lange stehen lassen kannst: Das steigert Deinen Wiedererkennungswert. Wer ständig das wichtigste Bild austauscht, erzeugt einen Eindruck von Beliebigkeit. Mach das Foto zu Deiner Marke. Die Dating-Psychologie hat zahlreiche Untersuchungen dazu durchgeführt, welche Art von Fotos grundsätzlich wirken – unabhängig davon, ob jemand nun auf Natur-Sekt, 69er-Stellung, gegenseitig blasen, Bondage oder SM steht. Hier sind einige Tipps für ein gelungenes Profilbild:

  • Dein Foto ist aktuell und sollte Dich in etwa so zeigen, wie Du beim Date auftreten wirst. Tausche es aus, wenn Du Dir zum Beispiel einen Bart zugelegt hast.
  • Das Bild ist authentisch. Mach Dich nicht zum Popstar, wenn Du keiner bist. Trage Deine eigenen Klamotten, in denen Du wahrscheinlich auch zum Date erscheinen wirst. 224
  • Das Foto ist hochwertig. Achte auf Farben, Kontraste, Zuschnitt und eine möglichst hohe Auflösung. Guten Bildern sieht man an, dass Du Dir damit Mühe gegeben hast.
  • Gut eignen sich Urlaubsmotive, verwende aber keine Gruppenbilder, weil es hier um Dich geht. Manchmal sind Partyfotos klasse, stelle aber keine Saufgelage hinein.
  • Thema Muckis, nackte Haut und Tattoos: Bei Hetero-Portalen ist nachgewiesen, dass Frauen nicht besonders auf Kerle stehen, die sich so zeigen. Die Grenze zu Protz und Angeberei ist eng. Außerdem reduzierst Du Dich so auf Sex. Erlaubt sind solche Bilder selbstverständlich, solange sie keine pornografischen Motive zeigen. Die müssen wir entfernen, weil wir keinen Ärger mögen.
  • Mit einem Lächeln verbreitest Du Sympathie und den klaren Appell: Klick mich jetzt!
  • Gern kannst Du Dich mit einem Hobby bebildern. Dein Motorrad, Dein Hund, Dein Golfschläger. Wähle aus, was zu Dir passt.
  • Weit geöffnete Augen schrecken die meisten Betrachter ab.
  • Schnappschüsse sind immer authentischer, als gestellte Portraits. Lade Freunde zu einer Foto-Session ein, erzählt euch Witze oder albert herum: Dabei entstehen klasse Aufnahmen.
  • Passfotos und Bewerbungsbilder eignen sich nicht für Dating-Portale.
  • Immer eine gute Entscheidung ist es, einen Profi mit den Bildern zu beauftragen. Du kennst keinen? Dann schaue Dir die Referenzen an und vergleiche die Preise.

Richte den Blick im Flirttext in die Zukunft

Ebenso wie Dein Profilbild verbreitet Dein Flirttext eine Botschaft an Natur-Sekt-Freunde und andere potenziellen Lover. Dieser Text kann auch ein Lebensmotto sein oder ein Zitat eines Prominenten. Immer gut sind Flirttexte, die Du selbst formuliert hast, denn die machen Dich einzigartig. Wichtig dabei: Erzähle nichts von früher, sondern richte den Blick nach vorn. Mache andere neugierig darauf, was sie mit Dir erleben können.

Ihr habt Lust darauf, Natur-Sekt als Sex-Praktik einmal auszuprobieren, kennt euch aber noch nicht damit aus? Manche macht es an, den Urin oral aufzunehmen, dann kommt es drauf an, wie er schmeckt. Rauchen, Alkohol und Kaffee sind vor dem Pissing nicht zu empfehlen, das macht ein strenges Aroma. Kenner empfehlen, vorher nicht säurehaltige Säfte zu trinken, Spargel oder Mais zu essen. Neutral schmeckt es, wenn vorher Wasser getrunken wird. Achtet auf Hygiene, macht eure ersten Versuche vielleicht besser im Badezimmer. Bequemer ist Natur-Sekt im Bett, ihr könnt es mit dicker Folie schützen. Den Urin nehmen dicke Handtücher oder Wolldecken auf, die danach in der Waschmaschine landen. Im Bereich der Kranken- und Altenpflege gibt es bestimmte Produkte, die ebenfalls für sauberen Natur-Sekt zu empfehlen sind.

Dabei und beim Surfen auf Planet-Randy wünschen wir Dir jederzeit viel Spaß. Und wir freuen uns mit Dir auf ein Dein schönes Date mit einem Mann Deiner Träume.

Natur-Sekt: Finde Partner für das besonders prickelnde Erlebnis 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.