Schwule Kontaktanzeigen sind heute Online-Kontaktanzeigen. Auch die letzten Anhänger der Tageszeitungen und Wochenblätter sind mittlerweile in der virtuellen Welt angekommen. Eure Auftritte als Schwule unter Gleichgesinnten finden auf Dating-Portalen statt und dafür gelten andere Regeln, als die für Kontaktanzeigen, die früher in Printmedien zu lesen waren. Wir freuen uns, dass Du bei Deiner Recherche auf Planet-Randy gelandet bist, denn die Wahl einer effektiven, seriösen und günstigen Plattform ist schon mal eine gute Entscheidung.

30 Wörter, manchmal 40: Mehr waren meistens nicht drin bei schwulen Kontaktanzeigen des letzten Jahrhunderts. Dann musstest Du warten, ob jemand auf Dein Chiffre reagiert hat und mit viel Glück landete schon eine Woche später ein erster Brief in Deiner Post. Das alles dauerte, Mann musste schon eine Menge Geduld mitbringen, um den Gay seiner Träume eines Tages im echten Leben zu treffen. Und doch kann man aus der alten Zeit auch für heute noch einiges lernen. Zum Beispiel, dass Du nach wie vor Deine Worte gut überlegen solltest, bevor Du etwas in Dein Profil postest oder jemandem etwas schreibst. Und dass Du ebenso gut überlegen solltest, mit welchen Fotos Du für Dich werben möchtest. Dazu geben wir Dir ein paar Absätze weiter unten gerne Tipps, die sich als zielführend erwiesen haben bei schwulen Kontaktanzeigen 2.0, um es mal so zu nennen.

Knüpfe Kontakte zu über 100.000 Männern

Vielleicht möchtest Du jetzt erst einmal erfahren, wie Planet-Randy funktioniert und was wir Dir anbieten können? Da wären zunächst einmal weit über 100.000 Kontakte mit echten Männern und Boys aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz. Wir checken regelmäßig die Accounts auf Echtheit und Aktualität. Alle Mitglieder können sich jederzeit nach Gays umsehen, die zum Beispiel in ihrer Stadt oder in ihrer Region wohnen und ebenfalls schon Mitglied auf unserem scharfen, geilen und lüsternen Planeten sind. Oder ihr schaut danach, was sich in der queeren Szene der Stadt tut, in die ihr vielleicht bald umziehen werdet.

Kostenpflichtig sind die Tools, mit denen Du andere auf Deine schwule Kontaktanzeige aufmerksam machen möchtest. Du kannst Gays nach Deinem Geschmack anstupsen, ihnen virtuelle Geschenke machen oder ihnen im Matchfinder ein „Like“ geben. Früher oder später werdet ihr euch Nachrichten schreiben. Für diese Kontakt-Tools setzt Du unsere Währung „Randys“ ein. Die Coins gelten nur hier und sind untereinander nicht handelbar. Wenn Du Dich erstmals einloggst, laden wir einige Randys auf Dein Konto, damit Du uns gleich am Anfang einmal testen kannst. Weitere Randys kaufst Du immer nach Deinen Wünschen und Deinem Bedarf in unserem Shop ein. Es ist nicht festgelegt, wie viele Rands jemand in einem bestimmten Zeitraum kaufen oder ausgeben müsste. Das ist immer Deine freie Entscheidung. Darüber hinaus bindest Du Dich nicht mit Verträgen oder Abos an Planet-Randy und falls Du eines Tages nicht mehr mitmachen möchtest, musst Du noch nicht einmal kündigen: Inhaber von Profilen, die ein halbes Jahr nicht eingeloggt waren, bekommen von unserem Support eine E-Mail, darin fragen wir nach, ob noch Interesse besteht. Falls nicht oder falls wir keine Antwort bekommen, löschen wir den Account nach einigen Tagen.

Planet-Randy läuft über sichere Server, unsere MitarbeiterInnen im Support beantworten gern eure Fragen. Wir verzichten auf Werbung und das wird so bleiben. Du kannst Leute blockieren, die Dir unangenehm sind und User melden, die Deiner Meinung nach über die Stränge schlagen. Wir legen Wert auf einen respektvollen Umgang miteinander und grenzen uns klar von Gratis-Angeboten ab: Von dorther haben übrigens viele Mitglieder den Weg zu uns gefunden: Sie haben sich enttäuscht abgewendet, weil hinter vielen Profile keine echten Männer stehen und daher viele ihrer schwulen Kontaktanzeigen im Nichts landeten. Die Mitglieder auf unserem Planeten vereint dieser Konsens: Weil jeder in seine Ambitionen etwas Geld investiert, ist die Chance sehr groß, dass Gleichgesinnte Dir antworten und sich grundsätzlich gern auf ein erstes Date im echten Leben verabreden werden.

Dein Nickname steht als Überschrift über der schwulen Kontaktanzeige

Damit Du diesen spannenden Tag schon bald erleben kannst, solltest Du mit mit Deinem Auftritt etwas Mühe geben, Dein Profil ist hier Deine schwule Kontaktanzeige und die ist wesentlich komplexer, als zu früheren Zeiten der Vier- oder Fünfzeiler in der Tageszeitung oder im Anzeigenblatt. Du begrüßt die schwule Community mit Deinem Nickname, andere sprechen Dich damit an und daher solltest Du einen wählen, der zu Dir passt und der schon etwas über Dich aussagen kann. Einzeln im Profil stehende Vornamen interessieren kaum einen User. Denke an Deine Hobbys, schöne Urlaubsziele oder an etwas, das Du gerne tust und gut kannst. Ein guter Nickname macht andere neugierig darauf zu erfahren, was sich dahinter verbergen mag. Er ist die Überschrift über Deiner schwulen Kontaktanzeige.

Der wichtigste Baustein für Deine Beliebtheit ist Dein Profilbild, dieses Foto in Kombination mit Deinem Nickname sieht der Betrachter als Erstes und in diesem Moment entscheidet er sich, ob Du für ihn interessant bist. Das Profilbild in der schwulen Kontaktanzeige muss also gut sein, denn für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Folgende Aspekte solltest Du unbedingt beachten, sie sind die Mindestanforderungen an das Begrüßungsbild.

Das Foto ist

  • Zum ersten Date mit dem Gay Deiner Träume solltest Du ungefähr so erscheinen, wie Du auf Planet-Randy aussiehst. 204
  • Es zeigt Dich in typischer Haltung, Mimik und Gestik sind nicht aufgesetzt, sondern kommen natürlich rüber. Was authentisch ist, können andere oft besser einschätzen, als wir selbst. Frage also Freunde, bevor Du das Bild öffentlich machst.
  • Es zeigt in der Hauptsache Kopf und Schultern. Dabei ist neben Dir oder hinter Dir oder auf Deiner Hand immer Platz, um etwas über Dein Leben mitzuteilen. Zeige anderen also Hobbys, Deine liebsten Orte oder Deinen Hund, wenn er unbedingt zu Deinem Leben gehört.
  • qualitativ hochwertig. Hier geht es um technische Aspekte.

Mache andere neugierig auf Dich mit einem Flirttext

Das große weiße Feld solltest Du nicht offen lassen. Hier sollte mindestens ein schönes Motto stehen, das zu Deinem Leben passt – solche Zitate findest Du im Internet. Das Feld kannst Du aber auch mit einem eigenen Flirttext füllen. Flirten findet immer im Hier und jetzt statt und es macht euch gespannt darauf, was ihr schon bald zusammen erleben könnt. Blicke also nicht zurück, sondern nach vorn. Möglichst konkret solltest Du Deine Wünsche schildern.

„Urlaub am Mittelmeer machen“ ist eher schwach.

Besser geht es so: „Kennst Du die griechische Insel Karpathos? Da bin ich, sooft es irgendwie geht.“ In diesem Feld kannst auch mitteilen, wofür Du nicht in Frage kommen willst.

So bekommst Du eine Antwort auf Deine erste Nachricht

Angaben zur Person und das „Partnergramm“ sind selbsterklärend, sie machen Deine schwule Kontaktanzeige komplett. Jetzt kannst Du Deine Randys einsetzen und gespannt auf Reaktionen auf Planet-Randy warten. Neben den oben schon genannten Tools hat bei schwulen Kontaktanzeigen die erste Nachricht eine große Bedeutung. Spreche hier nicht die ganz großen Themen wie Liebe, Romantik, Sex, Leidenschaft oder Treue an, das wird nicht einmal ein Schriftsteller schaffen. Mit der ersten Nachricht ist es in Wahrheit gar nicht schwer. Denke wiederum an den typischen Flirt: Der fängt immer mit einem kleinen Thema an, die großen Dinge des Lebens sind etwas für die ersten Dates oder noch später. Dieses Thema denkst Du Dir nicht aus, sondern Du entnimmst es seinem Profil: Der Mann gefällt Dir und hoffentlich entdeckst Du in seinen weiteren Angaben etwas, worauf Du ihn ansprechen kannst. Suche Dir ein Detail aus, stelle kurz Deinen eigenen Bezug dazu her und stelle dem Gegenüber auf jeden Fall eine Frage dazu. Das erleichtert es ihm, eine Antwort zu schreiben. So kommt euer Dialog in Gang, kann sich zu einem Flirt entwickeln und vielleicht schon bald zu einem ersten Date führen.

Wir wünschen Dir, dass Deine schwulen Kontaktanzeigen Dir die Erfolge bringen, die Du auf Planet-Randy feiern möchtest.

Schwule Kontaktanzeigen heißen heute Online-Profil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.