Schwule treffen im Urlaub, an Deinem neuen Wohnort, oder ganz in Deiner Nähe um die Ecke? Mit Planet-Randy bahnst Du Deine Dates erfolgreich an, Du findest weit über 100.000 echte Schwule, Gays und Bi‘s, die garantiert existierende Menschen sind, in Deutschland, Österreich und in der Schweiz sind sie zuhause. Damit deckt Planet-Randy den kompletten deutschsprachigen Raum in Europa ab, die Macher der Plattform freuen sich schon nach wenigen Monaten über eine sensationell steigende Popularität. Das hat Gründe, sehr gute sogar.

Das schwule Team hinter Planet-Randy hat ein sehr benutzerfreundliches Portal geschaffen, das fairer ist, als das von einigen Mitbewerbern. Hier bezahlst Du nur die Aktivitäten, die Du aktuell ausführen möchtest. Das bedeutet den Abschied von Abo-Verträgen, die in dieser Branche oft anzutreffen sind. Stattdessen setzt Du eine  Internetwährung ein, wenn Du Schwule virtuell treffen willst. Diese Währung sind die „Randys“, 10 bekommst Du nach Deiner Registrierung von uns geschenkt. Es gibt für Mitglieder der Community keine Verpflichtungen, Randys nachzukaufen oder in einer gesetzten Frist eine Menge X einzusetzen. Auch wenn Du Wochen oder Monate pausierst, behalten die Randys ihre Gültigkeit. Dein Vorteil: Wenn Du auf Planet-Randy Schwule nach Deinem Geschmack gefunden hast, was wir Dir von Herzen wünschen, hängst Du in keinem Abo fest und kannst Deinen Account ruhen lassen oder löschen. Hast Du später einmal wieder Bedarf, meldest Du Dich einfach wieder an oder Du registrierst Dich neu.

Schwule treffen: Alle Altersklassen und alle sozialen Schichten sind dabei

Auf Planet-Randy wirst Du Schwule aller Altersgruppen und aus allen sozialen Schichten treffen. Dicke, dünne, solche mit einem Astralkörper und ganz normal gebaute Männer. Das Umschauen auf dem scharfen, lüsternen und geilen Planeten ist immer kostenfrei. Finde Schwule, die wie Du gerade notgeil sind und scharfen Sex zu zweit oder in der Gruppe suchen. Oder treffe Schwule, mit denen Du Spaß in der Freizeit hast, mit denen Du nach und nach eine Partnerschaft aufbaust und die sich vorher darauf einigen können, dass das erste Date nackig enden kann, aber nicht muss. Wir bieten Dir viele Möglichkeiten, den anderen gut zu beschreiben, wen und was Du auf Planet-Randy suchst und welche Schwule Du gern treffen möchtest. Dir wird es Spaß machen zu stöbern und viele spannende Schwule, Gays und Bi‘s kennenzulernen.

Wahrscheinlich juckt es Dich sogar in den Fingen oder weiter unten, sofort loszulegen, die ersten Randys zu investieren und einen scharfen Mann oder Boy zu kontaktieren. Das kannst Du machen, aber unser Tipp geht so: Helfe Deiner Geilheit erstmal anderweitig ab und erstelle dann in Ruhe Dein Profil. Nehmen wir an, die bist scharf auf „Hektor“ mit dem großen Gehänge. Wenn Du ihm  jetzt eine Nachricht schreibst, wird er damit nicht viel anfangen können. Er sieht ja noch nicht einmal Dein Bild. Außer den Daten, die Du bei Deiner Registrierung angegeben hast, das sind Nickname, Alter und Wohnort, weiß „Hektor“ gar nichts über Dich. Oder anders herum: Würdest Du als „Hektor“ Dir jetzt die Mühe machen, eine Antwort zu schreiben? Klares Nein.

Beschreibe Dich und treffe Schwule nach Deinem Geschmack

Planet-Randy möchte Dich dabei unterstützen, Schwule zu treffen, die nach Deinem Geschmack sind und mit denen Du Dich wahrscheinlich gut verstehen wirst. Aus diesem Grund stellen wir Dir viele Tools zur Verfügung, mit denen Du Dich in all Deinen Facetten sichtbar machst und mit denen Du andere einschätzen kannst. Es kommt darauf an herauszubekommen, ob es sich tatsächlich lohnen wird, diesen Mann oder Boy in wahren Leben zu treffen. Schütze Dich vor Enttäuschungen, fahre nicht 50 Kilometer oder noch weiter, um einen Dir völlig unsympathischen Schwulen zu treffen, dem Du am liebsten nicht einmal die Uhrzeit verraten würdest. Bevor Ihr chattet oder Euch anruft, peilt Ihr über das Profil, wer zu Euch passen könnte. Wer sich mit dem Profil etwas Mühe gibt, ist klar im Vorteil.

So erstellst Du ein starkes Profil

Keine Sorge: Profil erstellen heißt nicht Doktorarbeit schreiben. Wir leiten Dich Schritt für Schritt durch alle erforderlichen Schritte, diese sind folgende:

  1. Dein Profilbild. Suche eins aus, das Dich selbst völlig überzeugt und das Du gern anschaust: Du findest Dich optimal getroffen, das Bild ist scharf und farblich ansprechend. Auch Schwarz-Weiß-Fotos haben besonderes Flair. Mit Foto-Bearbeitungsprogrammen, die gratis verfügbar und oft richtig gut sind, kannst Du vorhandene Bilder optimieren. Findest Du kein Motiv, das Dir gefällt, dann mach neue Bilder selbst, mit Freunden oder buche einen Termin bei einem professionellen Portrait-Fotografen, der Dich gern auch so fotografiert, dass Du Fotos für Social Media oder Bewerbungen gleich mitnehmen kannst.
  2. Deine persönlichen Daten: Größe, Augen- und Haarfarbe, Figur, Raucher oder Nichtraucher: Bleibt in Deinem Interesse bei der Wahrheit.
  3. Das „Partnergramm“ möchte wissen, was für Dich im Leben zählt: Geld und Macht, Romantik und Treue, Familie, Sport, Unabhängigkeit, Fantasie, Sport, Sex: Das sind nur einige Werte und Charaktereigenschaften, die Du hier grafisch hervorheben kannst. So können andere Schwule, die Dich treffen möchten, Dich als Typ gut einschätzen und Du erhältst einen Kompass für die wichtige Frage: Wird zwischen uns die Chemie stimmen? Du ziehst mit der Maus Deines PC nach außen, was Dir wichtig ist, schiebst in die neutrale Zone, worüber Du Dir gerade nicht im Klaren bist. Du ziehst in die Mitte, was Dir nichts bedeutet. 

Nutze unsere Tools und mache auf Dich aufmerksam um Schwule zu treffen

So machst Du auf Planet-Randy auf Dich aufmerksam: Im Matchfinder schlagen wir Dir täglich Männer vor, die zu Deiner Zielgruppe passen. Gefällt Dir jemand, dann klickst Du den Button. Der Gegenüber wird über Dein Interesse informiert und kann reagieren, automatisch wird er Deiner Freundesliste zugefügt. Falls er Dir nicht zusagt, kannst Du den Vorschlag überspringen oder anklicken, dass er Dir künftig nicht mehr angezeigt wird. Jederzeit kannst Du Schwule kontaktieren, die Du gern einmal treffen würdest. Dein Interesse betonst Du, indem Du ihm Geschenke in Form von Smileys oder Stickern machst. Du hast hunderte Motive zur Auswahl, vom netten Geburtstagsgruß bis hin zu erotischen Motiven. Deine Geschenkeliste erfasst automatisch, wem Du wann etwas geschenkt hast und welche Geschenke Du selbst erhalten hast. Wir unterbinden jede Form von Stalking: Aus diesem Grund kannst Du immer auch Geschenke ablehnen oder andere Schwule blockieren, bei denen Du sicher bist, dass Du sie bestimmt nicht treffen möchtest.

Unser großes Portal ist praktisch für alle User, die Schwule in einer anderen Stadt oder in einer fremden Region kennenlernen und treffen möchten. Aus beruflichen Gründen steht zum Beispiel ein Umzug bevor, zur Ausbildung oder zum Studium wechselst Du in eine andere Stadt. Das kann manchmal schneller gehen, als man denkt. Bereite Dich vor und lerne schon im Vorfeld spannende Männer kennen, denn Karriere oder Studium sind nicht alles im Leben. Vielleicht erleichtert Dir der eine oder andere mit guten Tipps Dein Ankommen.

Schwule im wahren Leben treffen: So gelingt das erste Date

Schwule treffen im wahren Leben und zum ersten Mal: Das ist ein Moment, dem Du bestimmt aufgeregt und durchaus etwas nervös entgegen fieberst. Mache Dich locker, das schaffst Du zum Beispiel, indem Du Dich nicht zu sehr unter Druck setzt: Wenn Er nicht gleich am ersten Abend mit zu Dir ins Bett kommt, ist das keine Schande, denn oft hat ein erstes Date nur die Funktion, ein zweites Treffen unter Schwulen überhaupt zu erreichen. Keinen Druck zu haben bedeutet aber nicht, keinen Plan zu haben. Hier ist eine Liste für Deinen Plan – und einige No-Go‘s sind auch dabei:

  1. Chattet vor dem ersten Treffen und Schwulen nicht zu viel. Lass Platz für Details, trumpfe im richtigen Leben mit Deinen Vorzügen und Qualifikationen auf.
  2. Texte den anderen nicht zu, sonder höre zu. Erzähl nicht zu viel von früher und ziehe nicht über Deinen Ex her.
  3. Falls Du die Location auswählst, wirst Du bestimmt eine gute finden. Vergiss aber nicht, im Restaurant einen Platz zu reservieren.
  4. Wenn Du scharf auf Sex nach dem ersten Date bist, wählst Du ein Lokal in der Nähe Deiner Wohnung. „In drei Minuten sind wir bei mir!“ ist ein starkes Argument. Beziehe das Bett, lege einen „Absacker“ in den Kühlschrank und räume Deine Wohnung vorher auf.
  5. Lege Dir Themen zurecht, um den Gesprächsfaden wieder aufnehmen zu können. Tabu sind als Themen Geld, Politik und Religion.
  6. Setzt euch über Eck oder nebeneinander. Das erleichtert erste körperliche Kontakte und ihr müsst euch nicht die ganze Zeit anschauen, denn das strengt an.
  7. Komm zur Sache, wenn die Gelegenheit sich bietet. Mache klar, was Du willst.
Schwule treffen: 100.000 spannende Männer findest Du auf Planet-Randy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.